Infos zum Coronavirus

Liebe Besucherinnen und Besucher unserer Kirchengemeinde,

weil auch wir einen Beitrag zur raschen Eindämmung des Coronavirus leisten wollen, fallen bis auf Weiteres ALLE Veranstaltungen – AUCH die GOTTESDIENSTE – aus.

Sicherlich haben Sie in den Nachrichten gesehen oder gelesen, dass in Hessen die Gottesdienste wieder erlaubt sind.

Vielen Menschen fehlt die Gemeinsamkeit in der Kirche und die Gottesdienstfeier am Sonntag. Besonders zu Ostern konnte man deutlich merken, dass da eine große Lücke klafft.

Nun also ein Lichtstreif am Horizont.

Jetzt fragen Sie sich: Wann finden die Gottesdienste wieder in unserer Kirche statt?

Allerfrühestens am 10. Mai, wahrscheinlicher ist der 17. Mai.

Warum diese Verzögerung?

Zusammen mit der Erlaubnis, Gottesdienste zu feiern, haben wir einen Katalog von Richtlinien und Anforderungen erhalten, unter welchen Bedingungen genau wir Gottesdienste in der Kirche feiern dürfen.

Ich will Sie jetzt nicht mit den Einzelheiten langweilen, aber eines steht fest: Für eine kleine Kirche wie die unsrige wird das Gottesdiensterlebnis recht gewöhnungsbedürftig aussehen. Singen zum Beispiel ist nicht erlaubt.

Bevor Gottesdienste überhaupt wieder aufgenommen werden dürfen, muss der Kirchenvorstand über ein Schutzkonzept beraten und dieses beschließen und umsetzen.

Sie merken schon: Die Hürden sind extra hoch. Man kann auch Dinge erlauben und sie dann durch Auflagen sehr, sehr erschweren. Das ist hier der Fall.

Ich möchte sie daher weiter um Geduld bitten. Der Kirchenvorstand trifft sich am 7. Mai unter den selben Hygienebedingungen, wie sie für Gottesdienste gelten würden.

In dieser Sitzung werden wir beraten, ob und wie wir die Anforderungen umsetzen können.

Nach der Sitzung werde ich sie wieder auf dem Laufenden halten.

Ich möchte Sie bitten, bis dahin die digitalen Angebote aus unserer Region zu nutzen. Es gibt kaum einen Kollegen und eine Kollegin in unserer Umgebung, die nicht schon irgendwie einen Gottesdienst, eine Andacht oder ähnliches im Internet stehen hat.

Über die verschiedenen Homepages unser Kirchengemeinden werden Sie sicherlich fündig.

Und natürlich freue ich mich ganz besonders, wenn Sie hier bei uns einen Gottesdienst oder eine Andacht schauen und hören auf den verschiedenen Wegen und Plattformen, die wir ermöglichen.

Unsere Gottesdienste: http://www.kirchetrais.de/category/gottesdienste/

Alle Texte zu den Andachten: https://www.martinmoeller.info/

Ich wünsche Ihnen weiterhin alles Gute und Gottes Segen in dieser schwierigen Zeit, die uns allen Entbehrungen und Geduld abverlangt. Bleiben Sie gesund!

Herzlich Ihr
Pfarrer Martin Möller

Die Kirche bleibt für die persönliche Andacht täglich von 9.00-18.00 Uhr geöffnet.  Andachten zum Mitnehmen finden Sie in der Kirche rechts. 

Die aktuelle Andacht können Sie sich vorlesen lassen unter 06402-5080667.

Predigten und Andachten sowie aktuelle Informationen finden Sie im Internet unter www.kirchetrais.de sowie auf Twitter und Instagram unter @kirchetrais und auf unserer Facebook-Seite.

Unsere Gottesdienste zur Weihnachtszeit und zwischen den Jahren 2019

Tag und Uhrzeit Ort Gottesdienst Liturg
24.12.2019, 15.00 Utphe Andacht am Heiligabend Pfr. Möller
24.12.2019, 16.15 Inheiden Gottesdienst mit Krippenspiel Pfr. Möller
24.12.2019, 17.30 Trais-Horloff Gottesdienst mit Krippenspiel Pfr. Möller
25.12.2019, 10.00 Trais-Horloff Festgottesdienst am Christfest Pfr. Möller
    mit Hlg. Abendmahl  
26.12.2019, 9.00 Utphe Festgottesdienst mit Hlg. Abendmahl Präd. Jochim
26.12.2019, 10.00 Inheiden Festgottesdienst mit Hlg. Abendmahl Präd. Jochim
29.12.2019 KEIN GOTTESDIENST    
31.12.2019, 18.00 Inheiden Gottesdienst am Altjahresabend Pfr. Möller
31.12.2019, 19.00 Trais-Horloff Gottesdienst am Altjahresabend Pfr. Möller
1.1.2020, 16.00 Utphe Gottesdienst am Neujahrstag Pfr. Möller
    mit anschl. Sektempfang  

Rabe Rudi bringt Geschenke

Große Freude bei den Kindern in Trais-Horloff. Rudi, das Maskottchen der Kinderkirche Trais-Horloff, hat am letzten Samstag Weihnachtsgeschenke mitgebracht.

Geschenke in der Kinderkirche

Vorher hatten die Kinder mit Pfarrer Martin Möller die Weihnachtskrippe aus Inheiden in der Kirche aufgestellt und dabei die Weihnachtsgeschichte ganz lebendig kennen gelernt. Im Anschluss wurde gebastelt, gemalt und gegessen. Die Inheidener Weihnachtskrippe feierte in diesem Jahr in 30-jähriges Jubiläum und es war schön zu sehen, wie sie immer noch die Herzen der Kinder im Sturm erobert. Die Kinderkirche bedankt sich ganz herzlich bei den engagierten Eltern, die ihre Kinder einmal monatlich zum Kindergottesdienst nach Trais-Horloff bringen und freut sich auf viele weitere Kinder im Januar. Wir wünschen ein gesegnetes Weihnachtsfest!

Aufbau der Krippe

Dekanatskinderkirchentag in Trais-Horloff

„Alle Kinder dieser Erde“ lautete das Motto des Dekanatskinderkirchentags, der dieses Mal in der Kirchengemeinde Trais-Horloff gefeiert wurde. Ca. 60 Kinder aus über 10 Gemeinden waren der Einladung gefolgt und sind nach Trais-Horloff gekommen. Ein Team von mehr als 20 ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern aus dem Dekanat und den Gemeinden, sowie die Kinderkirche Trais-Horloff haben ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt und zum Gelingen dieses Tages beigetragen. An alle geht ein herzliches Dankeschön!

Ein bunter Gottesdienst in der Kirche,…
…in den ordentlich Bewegung kam: Halleluja!

Beginn war um 10.30 Uhr mit einem Familiengottesdienst, den Pfarrer Martin Möller mit den beiden Kirchenraben aus Trais-Horloff und unserer Organistin Dorothea Magel gestaltete.

Abschluss an der Mehrzweckhalle in Trais-Horloff

Nach dem Gottesdienst erwartete die Kinder ein buntes Programm mit Workshops und Spielen rund um das Thema „Kinder dieser Erde“. So konnten die Kinder auf „Eisschollen“ laufen oder mit verbundenen Augen auf eine Piñata einschlagen, bis sie eine Überraschung ausspukte. Ein chinesischer Fächer konnte gebastelt werden, man konnte sich ein indisches Handtattoo malen lassen und vieles mehr. Es galt ein Rätsel zu Kinder in aller Welt zu knacken. Zum Abschluss des Tages trafen sich alle noch mal um 15.30 Uhr zu einem gemeinsamen Abschluss und zeigten, was sie hergestellt hatten und gingen nach fröhlichem Singen gesegnet nach Hause.

Ottraud Tag als Gemeindesekretärin verabschiedet

Frau Tag geht in den Ruhestand. (V.l.n.r.: Conny Metzger, Ottraud Tag, Pfr. Martin Möller)

Unsere Gemeindesekrätarin Frau Ottraud Tag geht in den Ruhestand. Nach 20 Dienstjahren verlässt Frau Tag das Gemeindebüro und widmet sich neuen Aufgaben, sowohl privat als auch in der Kirchengemeinde Trais-Horloff.

Jeder, der schon einmal in einem Büro gearbeitet hat, weiß wie wichtig die Aufgabe ist, mit der sie über viele Jahre hinweg betraut war. Ein Gemeindebüro ist nicht nur ein bisschen wie die Schaltstelle der Gemeinde, für viele ist es auch die erste Anlaufstelle. Frau Tag hat eine lange Zeit an dieser Schaltstelle gesessen und das Gesicht der Gemeinde für viele Besucherinnen und Besucher über die Jahre hinweg geprägt. Wir sagen für die Arbeit der vergangenen Jahre ein ganz herzliches Dankeschön.

Im Gottesdienst am 1. Advent wurde Frau Tag von Pfarrer Möller und dem Kirchenvorstand verabschiedet. Wir freuen uns sehr über die Ankündigung von Frau Tag, auch weiterhin in der Gemeinde sichtbar und aktiv zu bleiben. Sue wird zukünftig das Team des Seniorentreffs verstärken.

Die Kindergärten Inheiden und Trais-Horloff/Utphe feiern Erntedank

Die Kinder der Kindergärten Inheiden und Trais-Horloff/Utphe haben die Kirche in Trais-Horloff besucht und gemeinsam mit Pfarrer Möller und dem Raben Rudi Nüsse gesammelt und dann in einem Kindergottesdienst „Danke“ für die Ernte und die vielen anderen schönen Dinge im Leben gesagt. Nachdem schließlich auch der Raabe Rudi überzeugt worden war, dass Danke-Sagen eine gute Sache ist, konnte gemeinsam gesungen und gefeiert werden.