Konfirmationsgottesdienst

Endlich war es soweit: Am 13.9.2020 konnten wir in der Kirche in Trais-Horloff unseren Konfirmationsgottesdienst feiern. Lange schon mussten unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden auf diesen Moment warten.

Unsere Konfirmandinnen und Konfirmanden mit Pfarrer Martin Möller

Leider war die Anzahl der Plätze stark begrenzt. Neben den Konfis konnten auch die Eltern und die Geschwister mit in der Kirche feiern. Die üblichen großen Feierlichkeiten konnten nicht stattfinden. So konnte im Vorfeld schnell der Eindruck entstehen, dass diese Konfirmation in diesem Jahr irgendwie nur „halb“ war, irgendwie unvollständig und nicht richtig.

Aber es war ganz anders. Wir haben einen sehr feierlichen, sehr familiären Konfirmationgottesdienst feiern dürfen. Diesmal war nicht der große Trubel rund um die Feier der Mittelpunkt des Gottesdienstes, sondern das „Ja“ unserer Konfirmandinnen und Konfirmanden zum christlichen Glauben und zu ihrer Taufe. Auf vieles Gewohnte musste verzichtet werden – das ist wahr. Aber es gab auch viel mehr Tiefe, viel mehr Ernsthaftigkeit, viel mehr vom „Eigentlichen“ als in manchem Jahr zuvor. Wir wünschen unseren Konfirmandinnen und Konfirmanden alles Gute und Gottes Segen und hoffen, sie bleiben mit ihrer Kirchengemeinde verbunden.

Dank moderner Technik konnten wir den Gottesdienst live im Internet streamen. Wer nicht dabei sein konnte, kann den Gottesdienst hier ansehen. (Vergessen Sie nicht, uns auf Youtube zu folgen.)

Konfirmation als Sprung ins Leben

Am 5. Mai 2019 wurden konfirmiert:

Theo Berberich, Melanie Lehr, Amira Metzger, Janina Metzger aus Utphe sowie Ciara Eichler, Katharina Krätschmer, Vanessa Maurer, Emmelie Stübgen und Jana Witzel aus Inheiden.

Unsere Konfirmandinnen und unser Konfirmand 2019

In dem Festgottesdienst, der musikalisch von Dorothea Magel an der Orgel und Charlotte Niesner mit Gesang begleitet wurde, wurden die Jugendlichen von Pfarrer Martin Möller eingesegnet. Pfr. Möller empfahl unseren jungen Mitchristinnen und Mitchristen in seiner Predigt, das Abenteuer des Lebens mutig anzugehen und auf auf ihrem Lebensweg auf ihr Können, ihren Mut und Gott zu vertrauen. Wir wünschen unseren Jugendlichen alles Gute, Gottes Segen und hoffen, dass sie unsere Gemeinde weiterhin so lebhaft bereichern.